Objekte

Seit 1994 arbeitet Rainer Wiedemann in der Holzbildhauerei. 1998/99 bis 2000 arbeitet er an Eichenspiegelschnitten, die er zu selbst-stehenden raumgreifenden Baum-Objekten zusammenstellt. Waren seine ersten Arbeiten eher stehende, in sich ruhende "Bäume", nehmen seine folgenden Serien eher das kippende, fallende, durchstoßende, spaltende und durchschlagende Prinzip auf. Durch das Bedrucken der Stammschnitte mit dem Wort "Argu" wird gedanklich zu dem lateinischen Wort Argument (Beweismittel, Beweisgrund) und dem Wort Argus geführt. Argus, Wächter des Jo in der griechischen Sage oder übertragen: mit Argusaugen die scharfe, misstrauische Überwachung...